Weitere ESF-Projekte

Wir sind nicht das einzige Beratungsprojekt, das vom Europäischen Sozialfonds gefördert wird. Vielleicht sind auch andere Programme für Sie und Ihr Unternehmen spannend. Deshalb möchten wir diese nicht vorenthalten. Selbstverständlich sind die weiteren Angebote für beratene Unternehmen und Arbeitnehmer*innen ebenfalls kostenfrei. 

Weitere Infos zum ESF: ESF: Europäischer Sozialfonds in Österreich

Die Demografieberatung für Beschäftigte+Betriebe unterstützt österreichische Betriebe bei der Bewältigung demografischer Herausforderungen und der Digitalisierung, beim generationenübergreifenden Wissenstransfer und in der Zusammenarbeit, bei der Gestaltung von lebensphasenorientierten Arbeitswelten sowie in Fragen zur Nachfolge- und Personalplanung und dem Fachkräftemangel.
Ziel ist es mit den Betrieben gemeinsam Lösungen zu entwickeln, damit diese nachhaltig wettbewerbsfähig bleiben und die Potentiale Ihrer Mitarbeiter*innen aller Generationen für ein krisensicheres Arbeiten nutzen können.

Finanzierung: Europäischer Sozialfonds und Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft.

Das Projekt ist derzeit auslaufend. Informationen auf der Website stehen Ihnen weiterhin zur Verfügung.
Weitere Infos zum Projekt: www.demografieberatung.at

FairPlusService unterstützt die Höherqualifizierung und berufliche Entwicklung von Frauen in Niedriglohnbranchen. Unternehmen und Mitarbeiterinnen aus Branchen wie Handel, Tourismus oder Reinigung erhalten kostenfreie Beratungen zu den Themen Aus- und Weiterbildung, Integration, Personalentwicklung und Frauenförderung sowie Perspektiven- und Laufbahnplanung.
Finanzierung: Europäischer Sozialfonds und Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft.
Weitere Infos zum Projekt: www.fairplusservice.at

KarenzberatungNÖ_logo.jfif

Die NÖ Karenzberatung unterstützt mit ihrem Beratungsangebot niederösterreichische Arbeitnehmer*innen sowie Unternehmer*innen bei den Themen „Wiedereinstiegs- und Karenzmanagement“ sowie „Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben“ zur intensiven Förderung. 
Finanzierung: Europäischer Sozialfonds und Land Niederösterreich
Weitere Infos zum Projekt: NÖ Karenzberatung | Menschenundarbeit